NEO-PI-R

Entdeckung der eigenen Persönlichkeit mit NEO-Persönlichkeitsinventar nach Paul Costa und Robert McCrae (Revidierte Fassung)

Sind Ihnen die Sätze "Ich bin halt so wie ich bin." und "Du darfst so bleiben wie du bist." auch schon mal begegnet? Haben Sie sich dabei gefragt, was denn "so" eigentlich konkret bedeutet? Führt dieses "so-sein" bei Ihnen zwischendurch auch mal zu zwischenmenschlichen Spannungen und Schwierigkeiten? Gelegentlich scheint es, als ob dieses "so-sein" immer an ähnlichen Stellen aneckt und zu Unsicherheiten, evtl. sogar zu Konflikten führt. Bei anderen führt dieses "so-sein" zu immer wiederkehrenden Stressmomenten und Erschöpfungszuständen.

 

So oder so, alle Menschen unterscheiden sich in der Art und Weise, wie sie die Welt erleben. Sie unterscheiden sich in den Emotionen, die das Empfinden und Handeln leiten. Die Wahrnehmung hat einen grossen Einfluss auf das Miteinander und den Arbeitsplatz. Beim genaueren Hinsehen werden Muster erkennbar. Wendet man sich diesen Mustern bewusst zu, eröffnet sich einem ein tieferes Verständnis für die eigene Persönlichkeit. Dadurch wächst Selbstvertrauen und eine gewisse Achtsamkeit. Beides hilft im Umgang mit Menschen, sei es in der Partnerschaft, am Arbeitsplatz oder in anderen Lebensbereichen. Beim Erkennen und Verstehen wie die eigene Persönlichkeit funktioniert, kann der NEO-PI-R einen wertvollen Beitrag leisten. 

 

Der NEO-PI-R Persönlichkeitstest ist ein Verfahren zur Selbst- oder Fremdbeurteilung von Jugendlichen (ab 16 Jahren) und Erwachsenen. Er ist wissenschaftlich anerkannt und erfüllt die Gütekriterien psychologischer Tests. Der NEO-PI-R ist der bekannteste Test, der auf dem Fünf-Faktoren-Modell (Big-Five der Persönlichkeit) aufbaut und umfasst insgesamt 240 Aussagen. Die Big Five sind der internationale Standard zur Erfassung konstanter Persönlichkeitsmerkmale, und können einen Grossteil unserer Persönlichkeit beschreiben. 

 

Die fünf grundlegenden Persönlichkeitsdimensionen lauten wie folgt:

 

N = Neurotizismus (Emotionalität)

       (mit den Facetten Ängstlichkeit, Reizbarkeit, Depression, Soziale Befangenheit, Impulsivität und Verletzlichkeit)

 

E = Extraversion 

       (mit den Facetten Herzlichkeit, Geselligkeit, Durchsetzungsfähigkeit, Aktivität, Erlebnishunger, Glückserleben)

 

O = Offenheit für Erfahrung

        (mit den Facetten Offenheit für Fantasie, Ästhetik, Gefühle, Handlungen, Ideen, Normen- und Wertesysteme)

 

A = Verträglichkeit

       (mit den Facetten Vertrauen, Freimütigkeit, Altruismus, Entgegenkommen, Bescheidenheit, Gutherzigkeit)

 

C = Gewissenhaftigkeit 

       (mit den Facetten Kompetenz, Ordnungsliebe, Pflichtbewusstsein, Leistungsstreben, Selbstdisziplin, Besonnenheit)

 

Bei den im NEO-PI-R angegebenen Polen handelt es sich um Ausprägungsextreme einer Skala, die für sich genommen nicht als "gut" oder "schlecht" aufzufassen sind. Es ist daher wichtig, ein Persönlichkeitsprofil als Ganzes zu beurteilen.

 

Lernen Sie sich besser kennen und finden Sie heraus, nach welchen Prinzipien Sie leben. Sie werden dabei unabhängiger und stehen stabiler im Leben. Dank dem Wissen um Ihre persönlichen Stärken und Grenzen werden Sie mehr Freude und Gelassenheit im Alltag erleben. Haben Sie Interesse?